Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Grizzlys in Alaska

Ich bin bis über beide Ohren bewaffnet: Ein Pfefferspray, zwei Glocken, eine Trillerpfeife, eine laute Drucklufthupe und einen Plastikcontainer fürs Essen. Mein Ziel: Überleben im Reich der Bären.

Weiterlesen...

Radtour auf dem Dalton-Highway

Entlang der Alaska-Pipeline zum nördlichsten auf einer Straße erreichbaren Ort Nordamerikas

Schon das Ziel klingt makaber: Deadhorse. Das "tote Pferd ist ein Ort am Eismeer, Ganz im Norden von Alaska gelegen. In der Region, wo es mehr Caribous und Eisbären als Menschen oder gar Bäume gibt. Eigentlich ist Deadhorse nicht mehr als ein Containerdorf in der Buch von Prudhoe Bay, wo die Ölarbeiter von der Schicht einkehren. 

Weiterlesen...

Das Eishotel in Jukkasjärvi

Das wird keine gewöhnliche Nacht. An der Rezeption des Hotels bekommen wir nicht etwa einen Schlüssel, sondern einen Schlafsack in die Hand gedrückt. Bis minus 25 Grad soll der Wärme spenden. Und die "Empfangsdame" im dicken Winteroverall fügt hinzu: "Keine Bange, in den Zimmern sind es nur zwischen minus vier und neun Grad".

Weiterlesen...

Die Stadtplaner Reykjaviks setzen weiterhin aufs Auto

Geografisch liegt Reykjavik genau zwischen Amerika und Europa. Verkehrspolitisch allerdings schaut man eher in die USA oder in das Deutschland der 70er Jahre . Die Infrastruktur in Islands Hauptstadt ist deutlich aufs Auto ausgerichtet. Das Fahrrad benutzt man - wenn überhaupt - nur in der Freizeit. Das Auto ist heilig, trotz Luxussteuer und saftiger Spritpreise. Viele leisten sich sogar als Zweitwagen so genannte Big Jeeps, mit großen Ballonreifen für die rauen Pisten im Landesinnere.

Weiterlesen...

Das erste Mountainbike wurde einem Touristen abgekauft

Lange Zeit war Rad fahren in Island ein Kuriosum. Selten besuchten Fahrradtouristen die Insel, zu schnell lernte man den inneren Schweinehund. Ein Isländer wäre bis vor kurzem nie auf die Idee gekommen, freiwillig auf ein Fahrrad zu steigen. Der Grund: Zu schlechte Straßen und zu schlechtes Wetter. Früher wurde gar auf Velos eine Luxussteuer erhoben, weswegen aber niemand protestierte. Es hat ja auch keinen gestört, dass es bis vor knapp zwölf Jahren kein legales Bier gab und der Donnerstag lange Zeit - staatlich verordnet - fernsehfrei war.

Weiterlesen...

Bis der Besenwagen kommt

In den Restaurants der kleinen Bergdörfer im Nordwesten Mallorcas fragt niemand nach einem Eimer voll Sangria. Fernab von "Ballermann 6" und den touristischen Bettenburgen an der Südküste erlebt man das wahre Gesicht der Balearen-Insel: Kein Wiener Schnitzel oder Eisbein findet man auf der Karte, sondern frisch gepressten Orangensaft und eine Paela aus einer Pfanne, die so groß ist, wie die Laufräder unserer Velos.

Weiterlesen...

Die Schneeburg von Kemi

Zum Glück hatte der Schneesturm noch rechtzeitig nachgelassen. Wer weiß, ob wir im dichten Treiben unser Ziel in Nordfinnland überhaupt gefunden hätten. Denn bei Sichtweiten unter zehn Metern kann es durchaus vorkommen, dass man sogar die größte Schneeburg der Welt einfach übersieht, trotz der zwei Stockwerke und einer Länge von vielleicht 400 Metern.

Weiterlesen...

Die Westfjorde Islands

Bjargtangar ist der westlichste Zipfel Islands, das Westkap Europas. Wir sind in den Westfjorden der Insel. Wie eine zerzauste Klaue ragen die Fjorde in den Atlantik hinaus. Nur durch einen schmalen Steifen von acht Kilometern sind sie mit dem Rest der Insel verbunden.

Weiterlesen...

Mit Kindern durch die Welt radeln

Mehrere Monate mit dem Expeditionsrad durch unbekannte Länder – Eine Reise dieser Art ist sicher der Traum vieler Menschen. Das große Abenteuer ist jedoch für viele Menschen spätestens nach der Geburt von Kindern meist für einige Jahre passé. Wibke Raßbach und Axel Bauer aus Schmalkalden in Thüringen allerdings waren 2007/2008 sieben Monate lang mit ihren Reiserädern in Neuseeland unterwegs und haben ihre fünf Monate alte Tochter Smilla einfach im Kindertransporter Chariot CX 1 mitgenommen. Der pressedienst-fahrrad befragte sie zu den Eigenarten einer großen Reise mit einem kleinen Kind.

Weiterlesen...

Checkliste für Radtour

Wer unterwegs auf einer Tour zehn Radfahrer trifft, wird zehn verschiedene Antworten bekommen, was wirklich mit aufs Rad muß. Der Radfahrer ist ein Individualist unter den Individualisten, so hat jeder seine eigene Packliste, meist mit der Zeit gereift und – besonders kritisch für die Belastung von Mensch und Maschine- stetig über die Jahre gewachsen. So ist manch einer bis zum Kinn vollbepackt, während Andere mit nur zwei Taschen und einem Rucksack auskommen. Aus diesem Grund gibt es auch nicht die ultimative Packliste. Es sind einfach zu viele Faktoren, die die passende Ausrüstung beeinflussen.

Weiterlesen...

Infos zu einer Radreise durch Alaska und Yukon

Eine Radtour durch Alaska und Yukon ist keine Geschichte von einer oder zwei Wochen. Wer nach Alaska reist, sollte Zeit mitbringen, und ein gutes Rad und ein bißchen Erfahrung im Hinblick auf Zelten in der Wildnis und Radfahren abseits von durchorganisierten Strukturen. Alaska ist ein dünnbesiedeltes Land, dementsprechend lang sind die Passagen zwischen zwei Supermärkten. Insbesondere, wenn eine Tour Fairbanks nach Prudhoe Bay geplant ist, sollte man gut planen.

Weiterlesen...

Tipp zum Campen mit Grizzlys und Schwarzbären in Nordamerika

Es ist schwierig, allgemein gültige Tipps zum richtigen Verhalten zu geben. Bären sind Individualisten, die genauso unterschiedlich wie Menschen reagieren. Doch es gibt ein paar Vorsichtsmaßnahmen, die zwar nicht verhindern können, dass man auf Bären trifft, die aber aber das Risiko minimieren, das man verletzt oder getötet wird. Globetrotter Ulf Hoffmann gibt Tipps zum richtigen Verhalten.

Weiterlesen...

Cape York: Zum nördlichsten Zipfel Australiens

Eine Tour zum Cape York ist für Australier in etwas das, was eine Tour zum Nordkapp den Europäern bedeutet. Der große Unterschied: Während man zum Nordkapp locker mit Bus oder Auto reisen kann, braucht man für einen Tripp zum Cape York einen Jeep oder eben ein Fahrrad, um die ausgewaschenen, oft tiefsandigen Pisten zu bewältigen. Wasserlöcher und Flüsse, in den Krokodile schwimmen, erschweren zusätzlich das schnell Vorankommen. Die Piste zum Cape York ist anspruchsvoll und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.Zudem ist sie nur wenige Monate im Jahr befahrbar, nämlich in der Trockenzeit und frühestens dann, wenn die Flüsse, die gefurtet werden müssen, nicht mehr zu viel Wasser führen.

Weiterlesen...

Routenbeschreibung Cairns - Cape York

Routenbeschreibung. 
 
Man startet in Cairns, an der Gold Coast, die ersten 100 km führen durch kultiviertes Land, Zuckerrohrplantagen begleiten den Radler. Bald kommt der erste Regenwald, die Straße wird schmaler, der erste Fluss muss gefurtet werden. Es geht entlang der Küste, vorbei an einsamen Traumstränden (an den man leider nicht baden gehen kann (meistens jedenfalls wegen der gefährlichen Nesselquallen - oder auch wegen der Krokodile). Bis Cooktown bleibt alles noch sehr harmlos, die Straße ist gut befahrbar, der Regenwald spendet Schatten. 
 
 
 
 
 
 
 
 Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden.

Tipps für eine Radtour durch Neufundland/Labrador

Die kanadische Provinz Neufundland/Labrador besteht aus zwei völlig verschiedenen Regionen: Der Insel Neufundland und dem arktisch geprägten Labrador, das an die Provinz Quebec grenzt. Eine Radtour auf Neufundland ist leicht möglich, die Straßen sind gut ausgebaut, es gibt genug Einkaufsmöglichkeiten und die Landschaft ist abwechslungsreich. In Labrador sieht es das dagegen völlig anders aus. Ulf Hoffmann berichtet von seiner Radtour durch diese Provinz:

Weiterlesen...

Tipps zum Radfahren in Island

Die Tipps fallen an dieser Stelle eher kurz aus, weil es ja einen kompletten Reiseführer über Island gibt, mit einer eigenen Seite, deshalb ein auf www.bikingiceland.com klicken, falls man mehr zum Radfahren in Island erfahren möchte.

Mit dem Rad durch Südschweden

Die Region Småland ist bei Deutschen sehr beliebt. Sie eignet sich hervorragend zum Radfahren. Es ist nie weit bis zum nächsten Supermarkt oder Zeltplatz. Die Landschaft ist flach, es gibt zahlreiche Seen zum Baden und an so manch einer Stelle würde man gerne länger als eine Nacht zelten. Wer im Sommer zur richtigen Zelt reist, wird zudem einen reich gedeckten Tisch an Blaubeeren und Walderdbeeren finden. Südschweden eignet sich auch hervorragend für Familienradtouren.

Småland, dass ist auch die Heimat von Pippi Langstrumpf und zahlreicher Glashütten. Zudem gibt es einige Elchparks, in denen man den König der Wälder aus nächster Nähe sehen kann. Für die Väter gibt es Möglichkeiten zum Goldschürfen oder Angeln.

 

 

Fahrradtest.de ist ein Service von Journalia Kommunikation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Nutzung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch Journalia Kommunikation gestattet. Wir haften nicht bei Fehlern, inhaltlichen oder textlichen Fehlern. Im Übrigen gelten unsere Nutzungsbedingungen. Für den Fall, dass Sie die Inhalte der Webseite Fahrradtest.de weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, bieten wir Ihnen an, Content-Partner zu werden.

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.