Unsere Webmagazine

Elektroradtest.de - Der neue Ratgeber für E-Bikes & Pedelecs
Das Reiseradio - Audioreportagen und Interviews
Holidayjournal.de - Magazin für warme und kalte Reisen
Der komplette Reiseführer für Island
Bytetest.de - Der Internet- & Computerratgeber
Anzeige

Fahrradmesse VeloBerlin: guter Zuspruch bei eisigen Bedingungen

Nein, fürs eisige Wetter können die Aussteller nichts. Wer rechnet denn Ende März noch mit Dauerfrost? Die VeloBerlin möchte die Publikums-Fahrradleitmesse in Deutschland werden. Mancherorts steht auch schon geschrieben: Die VeloBerlin sei eine der wichtigsten Publikumsleitmessen fürs Fahrrad. Na ja, ein Blick in die Halle zeigte, dass es bis dahin noch ein längerer Weg sein kann.

 

Obwohl: Es ist fast schon ein Erfolg ist, dass eine Fahrradmesse in Berlin drei Mal hintereinander stattfindet. Wer allerdings Lifestyle, Atmosphäre und Urbanität sucht, ist in den Messehallen falsch, der sollte sich den nächsten Termin der Berliner Fahrradschau merken (die immer knapp zwei Wochen vorher stattfindet) und auch in diesem Jahr einige Aha-Effekte zu bieten hatte: Kleine Aussteller, Designer aus den Hinterhöfen oder Rahmenbauer, die das Besondere bieten. Kein Stadler, kein Radhaus, und auch kein omnipräsenter Tilmann Waldthaler, der sich oder die ihre Produkte verkaufen möchten. 

Fahrradkunst / Foto: Ulf HoffmannLetztendlich muss man sich entscheiden: Verkaufsmesse mit lokalem Händlerwettbewerb oder Publikumsmesse mit internationalen Ausstellern, die sich präsentieren und das Verkaufen später ihren Partnern überlassen. Beides wird auf Dauer nicht gut gehen. Lohnenswert ist auf der VeloBerlin das Rahmenprogramm. Dieses bietet an beiden Tagen gute Vorträge, die ein bisschen an den "Fahrrad, Markt, Zukunft"-Kongress in Bremen erinnern. 

Foto: Ulf HoffmannVeranstaltet wird die VeloBerlin übrigens von Ulrike Saade von VeloKonzept (deren Firma einige Fahrradmessen organisiert) und der Messe Friedrichshafen. Die Eurobike in Friedrichshafen ist natürlich nicht zu toppen, aber wohin mit den ganzen Anfragen, denen man keine Ausstellungsfläche mehr bieten kann? Wie wär´s denn mit einem Stand auf der VeloBerlin? Bei ein paar wenigen Ausstellern in Berlin mag dies gezogen haben. 

Wer weiß, wie groß das Messegelände in Berlin ist, weiß auch, dass da noch viel Luft nach oben ist. Von den sieben Hallen, die als Rundgang absolviert werden können, sind auch nur vier als wirkliche Hallen zu bezeichnen, die restlichen sind Durchgänge, eine wird als Probebahn genutzt. 

Aber das Publikum ist am ersten Messetag gleich früh geströmt. Eisige Temperaturen hin oder her. Irgendwann beginnt ja auch die Fahrradsaison... Und wenn die Besucherzahlen von den rund 10.000 im vergangenen Jahr ein wenig eingebrochen sein sollten, weiß man: es lag an den eisigen Temperaturen...

Nachtrag: 25.3.: Deutlicher Besucherzuwachs, siehe Pressemitteilung der VeloBerlin:

Berlin, 24. März 2013. Einen starken Schub nach vorn verzeichnete die dritte Auflage der VELOBerlin, die am Sonntag in Berlin erfolgreich zu Ende ging. Zum Auftakt der Fahrradsaison vermeldete die größte reine Fahrradpublikumsmesse Deutschlands – trotz Wintereinbruch – ein großes Interesse bei den Fahrradfans und eine bundesweit überwältigende Medienpräsenz. Auch die Aussteller zogen eine ausgesprochen positive Bilanz. Während der zwei Messetage am 23. und 24. März kamen rund 13.000 Besucher (Vorjahr: 9.500) auf das Messegelände in Berlin. Mehr als 250 Aussteller und Marken präsentierten sich auf 13.000 m² in insgesamt sieben Hallen rund um den Funkturm.

Während die auf der VELOBerlin vorgestellten Produkte und Firmen das ganze Spektrum der Fahrradbranche darstellten, fanden insbesondere die Schwerpunktthemen Pedelecs/E-Bikes, Familien-/Transporträder und Spezialräder besondere Beachtung bei den interessierten Besuchern.

Die auf der Fachmesse EUROBIKE 2012 vorgestellten Trends und Neuheiten standen auf der VELOBerlin für alle Fahrradbegeisterten auf mehreren Testparcours zum Ausprobieren bereit. Neben Fahrrädern wurde verschiedenes Zubehör gekauft sowie Radreisen gebucht.

Eines der Highlights war der VELOBerlin Film Award, der die besten Kurzfilme zum Thema „Cycling and the City“ kürte. Auf der Sonderveranstaltung METROMOBILE wurden innovative Mobilitätskonzepte, zukunftsweisende Produkte aus dem Bereich der Elektromobilität, neue Geschäftsmodelle und die intelligente Verknüpfung von Mobilitätsangeboten in den Mittelpunkt gestellt.

Die VELOBerlin bot auch dieses Jahr wieder ein informatives und vielseitiges Rahmenprogramm mit spannenden Vorträgen und Produktpräsentationen auf zwei Bühnen, Infoständen, Kunstausstellung rund ums Rad, Fahrtechniktraining, Kinderbetreuung und vielem mehr.

Die nächste VELOBerlin findet im kommenden Jahr wieder zu Beginn der Fahrradsaison in Berlin statt.

 

Ulrike Saade, Velokonzept Saade GmbH, für die Konzeption und Organisation der VELOBerlin zuständig, zog am Sonntagabend ein überaus positives Fazit: „Die VELOBerlin hat eine neue Bestmarke erzielt. Überaus erfreulich ist auch die breite mediale Resonanz in Print, TV, Hörfunk und Online-Medien.”

EUROBIKE-Projektleiter Stefan Reisinger: „Als Ergänzung zur Fachmesse EUROBIKE hat sich die VELOBerlin als führende Fahrradmesse mit nationaler Bedeutung für Fahrradinteressierte, Presse und Politik etabliert. Zum Auftakt der Saison ist die Hauptstadt der ideale Ort für eine Publikumsmesse rund um das Thema Fahrrad.“

Ausstellerstimmen

Marco Rauch, Produktmanager Rohloff: „Wir haben viele und fachlich sehr versierte Kunden auf einer sehr angenehmen VELOBerlin 2013 erlebt.“

Frank Börner, Store Manager/Marketing Berlin: „Die VELOBerlin war in diesem Jahr trotz der für die Fahrradbranche schwierigen Witterung sehr gut besucht, und wir haben eine enorme Nachfrage nach unseren Produkten erlebt. Insbesondere unsere Neuheiten sind vom fachkundigen Publikum sehr positiv aufgenommen worden. Unsere Teilnahme an der VELOBerlin führt neben interessanten Endkundenkontakten auch zu einem erheblichen Nachmessegeschäft in unserem Berliner Thule Concept Store.“

Froschrad, Maciej Daszkiewicz: „Im Vergleich zur VELOBerlin 2012 hat die diesjährige Messeveranstaltung einen immensen Sprung hinsichtlich der Quantität und Qualität der Besucher gemacht. Wir kommen im nächsten Jahr ganz sicher wieder.

Frank Schreiner, Marketingleiter Stromer: „Die VELOBerlin 2013 hat uns ein sehr gut situiertes und kaufinteressiertes Publikum beschert. Die Messegäste suchten vor allem nach Alternativen für ihre Nahmobilität. Mit Stromer haben wir ein perfektes Produkt für urbane Menschen, und die haben wir auf der VELOBerlin 2013 getroffen.

Kay Tkatzik, Vertrieb riese und müller:

„Wir sind sehr zufrieden mit dieser Messe, denn wir treffen hier auf ein ausgesprochen informiertes Publikum. Das ist ähnlich wie im letzten Jahr, doch ist die Besucherzahl insgesamt deutlich gestiegen. Unser Thema ist das E-Bike, und das rückt immer mehr in den Fokus, die Akzeptanz steigt. Ich bin angenehm überrascht.“

Fahrradtest.de - Ein Projekt der Journalia Kommunikation Multimediaagentur

Fahrradtest.de ist optimiert für Firefox, Chrome, Opera & Safari. Benutzer von IE8 sollten ihren Browser updaten.

Copyright © 2016. Alle Rechte vorbehalten.